STARTSEITE
1.MANNSCHAFT
2.MANNSCHAFT
3.MANNSCHAFT
NACHWUCHS
VEREIN
FACEBOOK
SG HVO Cunewalde/Sohland - Spielbericht2018/2019

Handball Sachsenliga, 03. Spieltag, Saison 2018/19, (Sa. 22.09.2018 / 17:00 Uhr) WM-Sporthalle Riesa
SG HVO Cunewalde/Sohland - HSG Riesa/Oschatz
32:24
(15:11)

Befreiungsschlag für die Cunewalder Jungs!

Bis zum dritten Spieltag mussten die Mannen von Trainer Carsten John warten, um die erste Ernte dieser Saison einfahren zu können. Dieser Erfolg war immens wichtig wie auch John nach der Begegnung bilanzierte. „Wir mussten in Riesa gewinnen. Der Druck war schon da, umso mehr freue ich mich über unseren sehr ordentlichen Auftritt.“

Von Beginn an zeigten die Oberlausitzer ihre Ambitionen und setzten die Hausherren gehörig unter Druck. Über eine starke Abwehr gelang ein Start nach Maß. „Das 8:2 nach 13 Minuten war natürlich ganz wichtig für unser Spiel. Allerdings muss ich meiner Mannschaft den Vorwurf machen, dass wir unsere Torchancen in dieser Phase nicht konsequent nutzen konnten. Zwei freie Konter und weitere Einwurfmöglichkeiten wurden verpasst und hielten die Gastgeber im Spiel.“ Ab der 23.Minute (13:7) kamen dann noch unnötige Zeitstrafen dazu, sodass die Nudelstädter bis zur Halbzeit auf vier Treffer verkürzen konnten. Besonders bitter war ein direkt verwandelter Freiwurf mit der Pausensirene. Diesen Schwung und psychologischen Vorteil nutzte Riesa zur weiteren Aufholjagd. Bis auf zwei Treffer kamen die Gastgeber bis zur 40.Minute mehrfach ran und setzten die Cunewalder unter gehörigen Druck (14:16; 15:17, 16:18, 17:19). Naimann und Israel setzten die Segel mit einer Leistungssteigerung im zweiten Spielabschnitt wieder in die richtige Richtung. Ein 9:3 Zwischenspurt beruhigte die knapp 25 mitgereisten Zuschauer und brachte zugleich die Vorentscheidung (19:17; 28:20). Die Gastgeber versuchten mit einer offensiven Abwehr die Partie nochmals zu drehen, was allerdings wirkungslos verpuffte. Am Ende war es auch ein in dieser Höhe verdiente Sieg, welcher Auftrieb für die nächsten beiden schweren Heimspiele geben sollte. Ein Sonderlob verdiente sich indes Tom Kaiser, der nach zwei schwächeren Spielen förmlich explodierte. „Er hat gezeigt, dass er Verantwortung übernehmen kann. Gerade in der Anfangsphase, als Naimann und Israel manngedeckt wurden, hat Tom wichtige Treffer erzielen können.“

Es spielten:

Bergner, Anys; Mühlan, Richter(1), Mende(3), Baase(4), Kaiser(8), Israel(7), Naimann(6), Welz(3), Pursche, Drescher(n.e.), Schädlich(n.e)

Zurück


NAVIGATION 1.MANNSCHAFT
Übersicht
Ergebnisse & Tabelle Sachsenliga
Spielberichte
Die Gegner
Aktuelles zu den Spielern
FACEBOOK
Startseite

Kontakt
Impressum
Datenschutz

Aktuelles
Saison

1.Mannschaft
2.Mannschaft
3.Mannschaft
Nachwuchs
Archiv
Verein

Geschichte
Vorstand
Erfolge
Spielorte 2018/19
Sponsoring
Multimedia

Bildergalerie
Facebook
Twitter
Sachsenliga-Tippspiel