STARTSEITE
1.MANNSCHAFT
2.MANNSCHAFT
3.MANNSCHAFT
NACHWUCHS
VEREIN
FACEBOOK
SG HVO Cunewalde/Sohland - Spielbericht 2018/2019

Handball Sachsenliga, 04. Spieltag, Saison 2018/19, (So. 30.09.2018 / 17:00 Uhr) Polenz-Sporthalle Cunewalde
SG HVO Cunewalde/Sohland - Germania Zwenkau
33:32
(15:13)

Cunewalde mit dramatischen Sieg!

Spannender hätte es nicht sein können. Die Zuschauer in der Cunewalder Polenzsporthalle sahen ein torreiches und enges Sachsenligaspiel. Waren es in der vergangenen Spielserie noch zwei sehr torarme Begegnungen mit jeweiligen Sieg für die Rand-Leipziger (21:23; 19:20), konnte das Publikum ein Offensivspektakel par excellence miterleben.

Trainer John war noch Minuten nach dem Spiel die Dramatik und Anspannung anzumerken: "Es war ein Auf und Ab in dieser Begegnung. Einer sehr starken Anfangsphase - in der unsere Abwehr sehr griffig war - folgte eine Schwächesphase mit vielen Unkonzentriertheiten im Angriffsspiel."

Die Schwächephase der Hausherren nutzte die junge spielstarke Germania-Sieben um aus einem 5:1 ein 8:9 zu machen. "Danach haben wir wieder das Zepter übernommen und vor allem spielerische Akzente setzen können. Da waren teilweise sehenswerte Angriffe dabei." Die Belohnung für den Cunewalder Aufschwung war das zwischenzeitlichen 15:12, ehe fast mit Pausensirene Zwenkau auf 15:13 verkürzte. Der Start in den zweiten Spielabschnitt hätte dann besser nicht sein können. Drei schnelle Tore brachte den Hausherren ein vermeintlich sicheres Polster. Allerdings antworteten die Gäste begünstigt durch eine Zeitstrafe der Hausherren mit einem 4:0-Lauf (18:17). "Nach dem starken Beginn und dem folgenden kurzzeitigen Einbruch, haben wir uns wieder hervorragend gefangen (20:17; 23:20, 25:22) und bis zur 52.Minute (28:27) stets vorgelegt."

Die Partie nahm jetzt spürbar an Dramatik zu und die Cunewalder schienen mehr und mehr den Faden und damit auch das Spiel zu verlieren (28:30). Zwenkau konnte nun schalten und walten und erzielte viele zu einfache Treffer. "Wir haben generell in der zweiten Hälfte eine zu schwache Deckungsleistung gezeigt und unsere Torhüter damit im Stich gelassen." Nach dem 30:32 und dem folgenden Fehlwurf schien das Spiel zu Gunsten der Gäste entschieden. Bei nur noch knapp zweieinhalb Minuten und Ballbesitz für Zwenkau, stellte das Trainerteam auf eine 4:2 Abwehr um und wurde für diese Maßnahme belohnt. Erst erzielte Baase den wichtigen Anschlusstreffer, ehe Naimann nach erfolgreicher Abwehr den Ausgleich erwirkte. Die Halle stand nun Kopf und entwickelte sich zum Hexenkessel. Leidenschaftlich verteidigten die Hausherren auch den letzten Gäste-Angriff, sodass ein letzter eigener Ballbesitz die Entscheidung bringen sollte. "In der Auszeit haben wir für uns festgelegt, dass wir keinen voreiligen Abschluss vor den letzten 3, 4 Sekunden wählen. Wir wollten auf jeden Fall den Punkt mitnehmen. Dass es am Ende zwei geworden sind freut uns natürlich ungemein." Nach dem angesprochenen Time-Out war es ein Angriff wie aus dem Bilderbuch. Nach "glaubhaften" Kreuzungen wurde Rechtsaußen Baase freigespielt, der per Heber drei Sekunden vor Ultimo den Sieg sicherte. Es folgte ein grenzenloser Jubel der Hausherren.

"Ich muss meiner Mannschaft ein großes Kompliment machen. Leidenschaft bis zur letzten Sekunde und auch spielerisch haben wir wieder einen Schritt nach vorn gemacht. Vielleicht brauchten wir vor dem anstehenden Derby gegen Görlitz genau so eine Begegnung. Wir haben unterschiedlichen kritischen Situationen getrotzt und dabei u.a. die Manndeckung gegen Israel weggesteckt, einem aussichtlosen Rückstand in der Crunch-Time getrotzt und auch mit einer 4:2 Deckung Erfolg bewiesen." Aus einer wirklich sehr geschlossenen Mannschaftsleistung wollte Trainer John einen Spieler besonders herausheben. "Für mich hat Tom Julian Mende ein sehr, sehr gutes Spiel gezeigt. Abgezockt hat er seine Würfe von der Linksaußen Position verwandelt und von der Bank kommend für frischen Wind gesorgt. Insgesamt hatte aber wirklich jeder Spieler mit gelungenen Aktionen einen Anteil am Sieg."

Es spielten:

Bergner, Anys, Drescher, Mühlan, Mende(4), Kaiser(3), Naimann(11), Israel(6), Welz(4), Horn(1), Baase(4), Richter

Zurück


NAVIGATION 1.MANNSCHAFT
Übersicht
Ergebnisse & Tabelle Sachsenliga
Spielberichte
Die Gegner
Aktuelles zu den Spielern
FACEBOOK
Startseite

Kontakt
Impressum
Datenschutz

Aktuelles
Saison

1.Mannschaft
2.Mannschaft
3.Mannschaft
Nachwuchs
Archiv
Verein

Geschichte
Vorstand
Erfolge
Spielorte 2018/19
Sponsoring
Multimedia

Bildergalerie
Facebook
Twitter
Sachsenliga-Tippspiel